Paderborn

Paderborner KinderSchutzTeam

Seit Dezember 2011 unterstützt das Team Familien in belasteten und riskanten Gefährdungssituationen und behandelt Kinder und Jugendliche, die durch Misshandlung, Vernachlässigung oder sexuellen Missbrauch geschädigt wurden. Die Arbeit im Team verfolgt das Ziel, Gefährdungen frühzeitig durch das Erkennen von Risikofaktoren, durch das Nutzen elterlicher Ressourcen als Schutzfaktoren und durch die Vernetzung von Hilfen des Gesundheitswesens (Hilfe vor Strafe) zu begegnen, um das Familiensystem soweit zu stabilisieren, dass das Aufwachsen in der Familie möglich ist.

Unser multidisziplinäres Team besteht  aus  Kinder- und Jugendärzten, Psychologen, Pflegefachkräften und Sozialarbeitern.
Es trifft sich regulär einmal monatlich und bei aktuellen Gefährdungsfällen innerhalb der ersten 24
nach Aufnahme. Bei spezifischen Fragestellungen oder Fallkonstellationen können weitere Fachdisziplinen (z.B. aus Neuropädiatrie, Neonatologie, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Heilpädagogik) hinzu gezogen werden. In der Klinik ist die Gruppe vernetzt mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum, den radiologischen, chirurgischen und gynäkologischen Abteilungen, und es steht als Ansprechpartner in Verdachtsfällen beratend zur Verfügung.

Extern erfolgt eine enge Kooperation mit den zuständigen Jugendämtern, den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten, mit Schulen und Kindergärten und der Polizei.

 Die konkreten Aufgaben der KinderSchutzGruppe bestehen in

-   der Abklärung eines Verdachts auf Kindeswohlgefährdung durch medizinische und psychologische Diagnostik

-   die Begleitung und Beratung der Familien bei Verdacht auf oder bei nachgewiesener Gewalt gegen Kinder

-   der Funktion einer unabhängigen Schutzstelle, an die sich Kinder und Jugendliche in Notsituationen wenden können

-   der Einleitung und Vernetzung von Hilfen

-   der präventiven Arbeit mit hochbelasteten Familien (z.B. drogenabhängige oder psychisch erkrankte Eltern)

-   der standardisierten Dokumentation angelehnt an den deutschen Leitfaden für Kinderschutz an Kliniken

-   der Sensibilisierung für das Thema Kinderschutz im klinischen Alltag z.B. durch interne und externe Fortbildungen

-   der Zusammenarbeit mit ratsuchenden Professionen, die eine Kindeswohlgefährdung bei ihnen anvertrauten Kindern vermuten (z.B. Kitas, Schulen, Pflegefamilien etc.)

-   der Evaluation und Weiterentwicklung hausinterner Standards.

Anschrift

Kinderschutzteam der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Paderborn
Ansprechpartner: Dr. Björn Beckers

Husener Str. 81
33098 Paderborn

Telefon 0 52 51 – 86 40
Fax 0 52 51 – 86 42 03
Homepage /
E-Mail kinderschutzteam@vincenz.de